Mein Seelenkompass
Praxis für neues Bewusstsein
Aktuell Auf dieser Seite findest du einen Gedanken, eine Geschichte, etwas Humorvolles, eine Empfehlung oder eine Erfahrung – einfach einen Input für den Alltag. Etwa alle 3-4 Wochen kannst du einen Neuen entdecken! Ebenfalls hier findest du jeweils Hinweise, Informationen oder Verweise zu aktuellen Angeboten (Seminare, Kurse, Vorträge, etc.).
© ©
Input in den Alltag Zeit zum Aufwachen
,
Bisherige Inputs für den Alltag Interessieren dich alte Inputs? Diese findest du im Archiv!
Meditation für mehr Weltfrieden jeden letzten Freitag im Monat Zeit: 19.00 - 20.00 Uhr nächster Termin 24. April 2020 Klinke dich zum obigen Termin von zuhause aus ein! Wir sind nicht machtlos, wir können gemeinsam etwas verändern. Mehr Infos dazu und eine Anleitung für die Meditation findest du hier.
Da lacht dein Herz
Ja zu sagen zu dem, was ist, nimmt der Situation die Schwere. (PMB)
Beltaine oder Walpurgisnacht - Vollmondritual in der Natur Donnerstag 7. Mai 2020 Zeit: 19.00 - ca. 22.30 Uhr Mit dem Fest an Beltaine beginnt das Sommerhalbjahr. Das Mysterium von Beltaine ist jenes der Lebenskraft. Wir feiern an diesem Fest die Heiligkeit des Lebens und deshalb handelt es sich um eines der höchsten Naturfeste im Jahresverlauf. Leben bedeutet fortwährende Schöpfung. Gemeinsam mit dir möchte ich ein Fest zur Heiligung der Schöpfung und damit des Lebens in der Natur feiern. Details siehe hier. Hier geht es zur Anmeldung.
Lasse deine Weiblichkeit in und aus dir erblühen Pfingsten 30./31. Mai 2020 Abschlussritual am 20. Juni 2020 (abends) Hast du deine urweibliche Kraft schon mal gespürt? Lebst du dein weibliches schöpferisches Potential voll und ganz? Liebst du es, eine Frau zu sein und kennst du deine besonderen weiblichen Fähigkeiten? Stehst du in deiner Partnerschaft zu deinen Bedürfnissen? Weisst du, dass wenn du deine Weiblichkeit lebst, dein Partner erst richtig seine Männlichkeit leben kann? Weisst du, dass der Mann nur durch die Frau die Liebe tief erfahren kann? Wenn diese Fragen Resonanz auslösen oder dich neugierig machen, dann könnte dieses Seminar interessant für dich sein. Details siehe hier. Hier geht es zur Anmeldung.
Einzelbegleitung über Skype oder Telefon Aufgrund der momentanen Situation biete ich ab sofort auch Begleitung per Skype oder Telefon an. Melde dich bei Interesse unter pia.blaser@bluewin.ch oder per Telefon 062 724 17 14. Ich freue mich auf dich!
Wie geht es dir in dieser Ausnahmezeit, in der nichts mehr ist wie bisher? Nimm dir einen Moment Zeit und fühle in dich hinein. Tief in uns drin, wissen wir, dass wir alle auf die grosse Veränderung gewartet haben. Wir wissen, so konnte und so kann es nicht weitergehen: Unser Finanzsystem, das auf einem Kartenhaus aufgebaut ist und jeden Moment zusammenbrechen kann und schon zusammengebrochen ist (Börsencrash vom 8. März). Unser Wirtschaftssystem, das nach dem Motto arbeitet, unendliches Wachstum ist möglich und menschenfreundlich. Unser Gesundheitssystem, das nicht mehr
bezahlbar ist und den Menschen noch kaum als ganzheitliches Wesen sieht. Und schliesslich unser Schulsystem, das nicht den Kindern der neuen Zeit gerecht wird, vor allem Wissen vermittelt, das uns in solchen Krisen wenig hilft und nicht wirklich Lebensschule im eigentlichen Sinn ist. Die Krise, welche (angeblich) das Corona-Virus verursacht hat, tangiert alle diese Bereiche aufs Intensivste. Es stellt auch die Existenz vieler Menschen und unser «normales» tägliches Leben in Frage. Im ersten Moment scheint also diese Krise nur Negatives für uns bereit zu halten. Ich ermuntere, dich zu fragen, was denn die Geschenke dieser Krise sind? Ich selber bin sicher, sie beschenkt uns in vielerlei Hinsicht: Entschleunigung Ruhe Zeit Familienzusammenhalt Reduktion auf das Wesentliche Auseinandersetzung und Sinnfrage, was mir wichtig ist im Leben Verbundenheit und Solidarität (auch wenn es im 1. Moment mehr nach Trennung aussieht…) Auseinandersetzung mit unseren Gefühlen wie Ängste, Wut, Ohnmacht, Überforderung, etc. Dankbarkeit für das, was wir haben Fokussierung auf das Jetzt Erkennen unserer Ressourcen Entfaltung unseres kreativen Potentials Du hast die Wahl, deinen Fokus auf das Positive zu richten, statt dich von den negativen Informationen runterziehen zu lassen. Das bedeutet nicht, dass die Krise nicht Tatsache ist und einfach weggedacht oder verdrängt werden kann. Soll sie auch nicht. Sie möchte uns aufrütteln, uns aus dem Schlaf wecken. Ja, es ist Zeit, dass alle erwachen dürfen/sollen, nicht nur ein paar Auserwählte. Ich betrachte deshalb diese Krise als eine riesengrosse Chance. Fühle deine Ängste, deine Wut, deine Ohnmacht. Atme mit deinen Gefühlen absichtslos und ohne sie weghaben zu wollen. Spüre, was die Situation, der Moment mit dir macht. Die Krise, die Angst, alle aufkommenden Gefühle, die Umstände, etc. im tiefsten Inneren zu akzeptieren und anzunehmen, ist einer unserer Lernprozesse auf unserem Erdenweg. Noch eine persönliche Zwischenbemerkung: Das Virus können wir nicht wirklich bekämpfen oder beseitigen. Aber wir können den Immunisierungsprozess durchgehen, d.h. wenn wir angesteckt sind, die Krankheit durchseuchen, dies vor allem wenn wir nicht zur Risikogruppe gehören. Ich erinnere mich noch gut an meine Kindheit, dass wir einige Kinderkrankheiten durchstanden haben. Wir kamen jedes Mal gestärkt und eine Stufe weiter entwickelt aus der Krankheit hervor. Ich habe die Sonderzuwendung in einer solchen Krankheitsphase sehr genossen. Wenn du jemand bist, der die Corona-Krise in die Angst getrieben und dich aus deiner Mitte geworfen hat, dann helfen dir vielleicht die nachfolgenden Tipps, wieder deine Stabilität und deine Mitte zurück zu gewinnen. Sie sind übrigens allesamt Immunsystem-stärkend :-) sich selber lieben Eigenverantwortung übernehmen das Hören von offiziellen Informationen über die Krise massiv oder ganz weglassen (Fernseher, Radio, Zeitungen, Internet…) bewusst und tief atmen, evtl. dabei die Hand auf die Stirne legen sich entspannen dich erden durch Verbinden mit der Erde Gartenarbeit bewusste Spaziergänge in der Natur Hinlegen auf den Erdboden in der Natur Umarmen der Bäume Singen, Musik geführte (Tiefen)Meditationen etwas tun, was dir Freude bereitet dich verwöhnen (Bad, einölen, Musik, gutes Essen, etc.) der Situation kreativ Ausdruck verleihen (schreiben, malen, gestalten…) etwas anpacken, das du schon immer wolltest, aber nie Zeit dafür fandest Umarmen von dir nahestehenden Menschen, mit denen du sowieso zusammenlebst (allerdings nur, wenn du keine Angst hast, dadurch angesteckt zu werden oder damit leben kannst, wenn du angesteckt wirst!) Auch wenn ich nicht alles super finde, was die Krise auslöst, fühle ich tief in mir, dass sie die Veränderungen einleitet, die schon lange fällig sind und sie öffnet uns auch in gewissen Bereichen die Augen. Dies löst in mir Freude aus. Die meisten Menschen möchten wohl möglichst schnell zur Normalität zurückkehren. Die Normalität, wie wir sie von vor der Krise kennen, wird es jedoch nicht mehr geben. Krisen wollen uns nun mal wachrütteln und uns stupsen zu erwachen. Folgen wir doch dieser Aufforderung! Eine Anleitung fürs Erden findest du hier.
© © © © © © © © © © © © © © © © © © © © © © © © © © ©